Einander besser verstehen in 3 Schritten

Einander besser verstehen

Einander zu verstehen ist ein wichtiger Baustein für langfristig glückliche Beziehungen. Die Beziehungsforschung belegt, dass Zuhören und einander verstehen schwieriger wird, je länger wir zusammen sind. Dabei sind die Gründe dafür überraschend.

Der Closeness Communication Bias

In der Beziehungsforschung nennt man die fehlende Fähigkeit einander zuzuhören und zu verstehen Closeness Communication Bias. Einfach beschrieben bedeutet dies, je länger wir uns kennen desto weniger gut und klar können wir einander erklären was wir denken. Damit sind wir nicht dazu imstande einander auf Dauer zuzuhören. Das ist (leider) normal.

Warum scheitert unsere Kommunikation obwohl wir uns so gut kennen?

Boaz Keysar, Psychologieprofessor der Universität Chicago, hat gemeinsam mit anderen Kommunikations-Experten in einer Studie herausgefunden, dass die Kommunikation eines Paares einer Illusion der Einsicht unterliegt.

Was hast die Illusion der Einsicht mit Deiner Beziehung zu tun?

Wenn wir einem neuen Menschen / einer fremden Person begegnen, so gehen wir nicht automatisch davon aus, dass diese uns versteht. Wir geben uns daher mehr Mühe unsere Ideen und Gedanken mitzuteilen und zu beschreiben.

Bei guten Freunden nehmen wir fälschlicherweise an, dass diese uns besser verstehen. Daher kommunizieren wir weniger eindeutig und hören damit auf Dinge zu erklären, die nicht eindeutig sind.

Was bedeutet dies nun für die Paarbeziehung bzw. unsere Kommunikation miteinander?

Obwohl wir viel Zeit mit unserem Partner / unserer Partnerin verbringen, bedeutet dies nicht, dass wir aufhören können einander genau mitzuteilen was wir denken, bzw. worüber wir gerne miteinander sprechen möchten.

Das Entschlüsseln von Botschaften und Begriffen bleibt eine wesentliche Kommunikationsaufgabe in der Paarkommunikation.

Closeness Communication Bias – wie können wir ihn ausschalten?

Wenn wir etwas sagen und unser Partner / unsere Partnerin hat es gehört, dann gehen wir auch davon aus, dass dieser /diese es verstanden hat. Der Closeness Communication Bias belegt genau das Gegenteil.

Einander besser verstehen in 3 Schritten

Was tun, damit wir nicht dem Communication Bias unterliegen?

  1. Zuhören: Versuche 3 Minuten lang zuzuhören ohne dabei (1) zu unterbrechen und (2) an Deine eigene Antwort zu denken.
  2. Hinterfragen, hinterfragen, hinterfragen: Höre nicht auf nachzufragen, was Dein Schatz meint, wenn er/sie etwas sagt. Denn nur so kannst Du herausfinden, worum es eigentlich geht. Dies ist anstrengend für beide, insbesondere wenn Du davon ausgehst, dass Kommunikation ja einfacher werden sollte. Aber es lohnt sich, wenn Du nicht der Illusion der Einsicht unterliegen willst.
  3. Entschlüsseln lernen: Das Entschlüsseln von Begriffen ist eine Kunst. Denn wir verwenden Begriffe (z.B. Respekt, Wertschätzung, Kontrolle, Vertrauen, Pünktlichkeit) ohne genau zu wissen was wir genau damit meinen. In der Paarkommunikation ist dies noch mehr der Fall, da sich Kommunikation mit der Zeit abnutzt und somit weniger zugehört und mehr geredet wird. Eine Möglichkeit Entschlüsseln interaktiv und mit viel Spaß zu erleben und zu üben besteht durch die Beziehungs-Reise.

Einander besser verstehen mit Beziehungskarten

In meiner Arbeit als Mediator mit Paaren sehe und höre ich oft Paare, die aneinander vorbeireden. Dabei ist es ihr innigster Wunsch, dass sie endlich verstanden bzw. gehört werden.

Einander zuzuhören und zu verstehen ist eine Kommunikationskunst, die Paare sich oft erst wieder erarbeiten müssen. Wichtig ist dabei, dass dies in genau vordefinierten Schritten und Abläufen geschieht.

Eine Möglichkeit einander beser zu verstehen ist es die Beziehungskarten in Kombination mit Kommunikationsinstrumenten einzusetzen.

Beziehungskarten zum Schnuppern

Einander besser verstehen mit Austausch

 

 

HIER: MEHR ZU SELBSTBILD-FREMDBILD

Entschlüsseln und einander besser verstehen

 

 

HIER: EINE ANLEITUNG ZUM BESSER VERSTEHEN

 

Einander besser verstehen mit über 100 Beziehungskarten

HIER: MEHR BEZIEHUNGSKARTEN